Zum Hauptinhalt springen

Christoph Spycher mit siegreicher Derniere

Christoph Spycher feiert im letzten Spiel seiner Karriere mit den Young Boys einen gelungenen Abschluss. Von St. Gallen kommt beim 2:0 im halbleeren Stade de Suisse aber relativ wenig Gegenwehr.

Spycher schnürte nach 15 Profijahren zum 266. und letzten Mal seine Schuhe als Spieler in der Super League. Auf einen speziellen Abschied verzichtete der Berner Captain, eine Auswechslung durch Trainer Uli Forte und die damit verbundenen Ovationen wollte "Wuschu" offensichtlich nicht. Deshalb verkam der Abschied des charismatischen Linksfusses zumindest im Verlauf der Partie etwas.

Akzente setzten andere Berner Spieler. Renato Steffen gelang nach nur 38 Sekunden auf Flanke von Milan Gajic das 1:0, in der 73. Minute erhöhte Michael Frey nach einem sehenswerten Dribbling auf 2:0. Etwas änderte sich nach der turbulenten Saison der Young Boys auch im letzten Spiel vor der Sommerpause nicht. Uli Forte hat als Trainer in acht Partien noch nie gegen seinen früheren Arbeitgeber St. Gallen verloren.

Young Boys - St. Gallen 2:0 (1:0). - Stade de Suisse. - 16'686 Zuschauer. - SR Amhof. - Tor: 1. (0:38) Steffen (Gajic) 1:0. 73. Frey (Kubo) 2:0.

Young Boys: Mvogo; Gregory Wüthrich, Rochat, Von Bergen; Sutter (72. Hadergjonaj), Gajic, Spycher, Lecjaks; Steffen (65. Kubo), Frey, Martinez (17. Costanzo).

St. Gallen: Herzog; Martic (35. Demiri), Russo, Franin, Mutsch; Vitkieviez (70. Stevic), Nater, Janjatovic, Sébastien Wüthrich; Mathys (75. Karanovic), Cavusevic.

Bemerkungen: Young Boys ohne Doubai, Gerndt, Nuzzolo, Simpson, Vilotic, Wölfli (verletzt), Bürki (rekonvaleszent), Zarate (gesperrt), St. Gallen ohne Keita, Lehmann, Lenjani, Montandon, Nushi, Sikorski (alle verletzt), Besle, Rodriguez und Stocklasa (alle gesperrt). Super-League-Debüt von Marsel Stevic (18). 65. Lattenkopfball von Mathys. Verwarnung: 21. Franin (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch