Zum Hauptinhalt springen

Chelsea siegte dank Anelka-Doublette

Real Madrid kam im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League in Lyon zu einem 1:1. Chelsea setzte sich dank einer Doublette von Nicolas Anelka mit 2:0 beim FC Kopenhagen durch.

Real Madrid kann gegen Lyon weiterhin nicht gewinnen. In den Dienstags-Hinspielen der Champions-League-Achtelfinals mussten sich die Spanier beim "Angstgegner" mit einem 1:1 begnügen. Zuvor hatten sie Lyon in der "Königsklasse" in sechs Anläufen nie bezwungen und dabei auf fremdem Terrain kein einziges Tor erzielt.

Der Mann des Abends im Stade de Gerland war Reals Karim Benzema - notabene einer, der in der Region Lyon aufgewachsen ist und seine Profi-Karriere bei "OL" lanciert hat. Vierzig Sekunden nach seiner Einwechslung (für Emmanuel Adebayor) schnappte sich der französische Nationalstürmer im gegnerischen Strafraum den Ball, um anschliessend fünf Gegenspielern die Absätze zu zeigen und aus kurzer Distanz einzuschieben (65.). Lyons Keeper Hugo Lloris war machtlos, obwohl er getunnelt wurde, und der Befreiungsversuch von Captain Cris misslang gründlich. Benzema verzichtete auf überschwänglichen Jubel. Die Verbundenheit mit seinem früheren Arbeitgeber und seiner Heimatstadt war spürbar.

Dass Benzema nicht zum Matchwinner avancierte, lag an Bafétimbi Gomis. Der dunkelhäutige Angreifer verwandelte in der 83. Minute stilsicher, nachdem der Ball im Anschluss an einen Freistoss auf Umwegen zu ihm gelangt war. Real hat nun trotzdem gute Chancen, um erstmals seit der Saison 2003/04 in die Viertelfinals der Champions League einzuziehen.

Die Underdogs vom FC Kopenhagen hielten dem Druck des übermächtigen Kontrahenten nur gerade 16 Minuten stand. Nachdem ausgerechnet dem auf Grönland geborenen dänischen Ex-Internationalen Jesper Grönkjaer, der rund vier Jahre für Chelsea gespielt hatte, bei einem Missverständnis in der eigenen Platzhälfte ein Fehlpass unterlaufen war, nahm Nicolas Anelka Tempo auf, um von der Strafraumgrenze aus einzuschiessen. Verteidiger Antonsson hatte den Franzosen nicht mehr am erfolgreichen Abschluss hindern können. Ansonsten agierte Chelsea in der ersten Hälfte etwas umständlich, obwohl die "Blues" von A bis Z die Akzente setzten. Sie benötigten schon den Aussetzer Grönkjaers, um die Nerven ihres unter Druck stehenden Trainers Carlo Ancelotti ein wenig zu beruhigen.

Anelka sollte seine Treffsicherheit nach der Pause erneut unter Beweis stellen. Nach einer Vorlage von Frank Lampard verbuchte der Top-Stürmer kaltblütig sein 7. Tor in der laufenden Champions-League-Saison. Dies bedeutete die Vorentscheidung. Chelsea war sogar dem 3:0 näher als Kopenhagen dem Anschlusstor.

Telegramme:

Lyon - Real Madrid 1:1 (0:0).

Gerland. - 40 000 Zuschauer. - SR Stark (De). - Tore: 65. Benzema 0:1. 83. Gomis 1:1. - Lyon: Lloris; Réveillère, Cris, Lovren, Cissokho; Bastos (69. Briand), Gourcuff, Toulalan, Källström (77. Pjanic), Delgado (69. Pied); Gomis. - Real Madrid: Casillas; Sergio Ramos, Pepe, Carvalho, Arbeloa; Di Maria, Xabi Alonso, Khedira (68. Lass Diarra); Özil (75. Marcelo), Cristiano Ronaldo; Adebayor (64. Benzema). - Bemerkungen: 49. Freistoss von Cristiano Ronaldo an den einen Pfosten. 50. Kopfball von Sergio Ramos an die Latte. - Verwarnungen: 10. Sergio Ramos. 45. Di Maria. 48. Bastos. 63. Cris. 70. Pied. 91. Casillas.

FC Kopenhagen - Chelsea 0:2 (0:1).

Parken. - 35 000 Zuschauer. - SR Kuipers (Ho). - Tore: 17. Anelka 0:1. 54. Anelka 0:2. - FC Kopenhagen: Wiland; Pospech, Zanka, Antonsson, Wendt (75. P. Bengtsson); Bolaños, Kvist, Claudemir, Grönkjaer (87. Zohore); Santin (46. Vingaard), N'Doye. - Chelsea: Cech; Bosingwa, Ivanovic, Terry, Ashley Cole; Ramires, Essien, Lampard, Malouda (85. Schirkow); Anelka (73. Drogba), Torres (92. Kalou). - Bemerkungen. Verwarnungen: 7. Zanka. 35. Torres. 70. Pospech. 85. Malouda. 86. Terry.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch