Zum Hauptinhalt springen

Challandes nervt das Hin und Her wegen Sion

Die Disziplinarkommission der Swiss Football League prüft ein Verfahren gegen Bernard Challandes, den Trainer des FC Thun.

Challandes hatte am Sonntag nach der 0:2-Niederlage des FC Thun gegen den FC Sion die Liga wegen ihres Verhaltens im "Fall Sion" kritisiert. Ihn nerve das ewige Hin und Her gottlos, so Challandes. Er kritisierte, dass die Verantwortlichen sich zu wenig Zeit für den Fall nehmen ("...weil diese Leute keine Zeit haben sich zu treffen...") und sich um einen verbindlichen Entscheid drücken. Die Disziplinarkommission prüft nun, ob Challandes Aussagen dem Ansehen der Liga schaden und der Trainer für seine Aussagen gesperrt oder gebüsst wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch