Zum Hauptinhalt springen

Carlos Varela zum FC Wohlen

Carlos Varela hat nach seiner Vertragsauflösung bei Servette Genf einen neuen Verein gefunden. Er erhält beim Challenge-League-Klub Wohlen einen bis Ende Saison gültigen Vertrag.

Varela war bei Servette zu Beginn der laufenden Meisterschaft und nach lediglich 45 Einsatz-Minuten von Trainer Joao Alves "aus sportlichen Gründen" aus dem Kader gestrichen worden, ehe der Mittelfeldspieler und der Genfer Axpo-Super-League-Verein in der vergangenen Woche ihr Arbeitsverhältnis im gegenseitigen Einvernehmen beendeten. Zu Servette war Varela Anfang Jahr von D.C. United (USA) gestossen.

Der bald 34-Jährige kann einen grossen Erfahrungsschatz vorweisen: In der Nationalliga A respektive der Axpo Super League hat er für Servette, den FC Basel, Aarau, YB und Neuchâtel Xamax 375 Partien absolviert (49 Tore). Auf der Homepage des FC Wohlen wird von einem "Transferhammer" geschrieben. Die von Urs "Longo" Schönenberger betreuten Freiämter belegen in der Challenge League den 4. Rang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch