Zum Hauptinhalt springen

Capello kritisiert Terrys Absetzung

Fabio Capello kritisiert den englischen Verband wegen der Absetzung von Captain John Terry hart.

"Ich bin überhaupt nicht einverstanden mit dem Entscheid. Das habe ich dem Präsidenten auch gesagt", schimpfte der englische Nationalcoach am Sonntagabend in London in einem Interview mit dem italienischen TV-Sender Rai Uno. Terry war vom Verband als Captain des Nationalteams abgesetzt worden, weil er einen Gegenspieler rassistisch beleidigt haben soll und sich dafür vor Gericht verantworten muss.

"Für mich ist Terry immer noch Englands Captain", sagte Capello. Damit geht der Coach offen auf Konfrontationskurs mit seinem Arbeitgeber. Er habe Verbandschef David Bernstein bereits gesagt, dass Terry nicht bestraft werden dürfte, ehe das Gericht nicht die Schuld des Innenverteidigers von Chelsea festgestellt habe. "Ich denke, es wäre richtig gewesen, wenn Terry die Captainbinde behalten würde", sagte Capello.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch