Zum Hauptinhalt springen

Busse gegen FCZ-Goalie und Masseur

FCZ-Goalie David Da Costa und Masseur Hermann Burgermeister sind vom Zürcher Stadtrichteramt mit je 170 Franken gebüsst worden.

Die beiden waren im April nach dem Cupsieg für ein Foto im "Blick" mit dem Pokal über die SBB-Gleise gelaufen. Vier Tage zuvor hatte der FC Zürich den Cup mit einem 2:0 gegen den FC Basel geholt. Der Kübel war also vom GC-Gebiet ums ehemalige Hardturmstadion "ennet der Gleise" ins FCZ-Revier um den Letzigrund geholt worden.

Die beiden Beteiligten, wie auch die "Blick"-Fotografin, wurden nun vom Zürcher Stadtrichteramt mit einer Busse von je 80 Franken plus 90 Franken Gebühr belegt. Übernommen wird die Busse vom Ringier-Verlag, der den "Blick" herausgibt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch