Zum Hauptinhalt springen

Bode Miller verpasst Sölden

Bode Miller wird in Sölden zum Weltcupauftakt am 28. Oktober nicht am Start sein.

Der Olympiasieger und vierfache Weltmeister, der am Freitag 35 Jahre alt wird, hat noch mit den Folgen einer Knie-Operation im März zu kämpfen. "Sölden ist für Miller kein Thema, er hat noch keinen Riesenslalom trainieren können", sagte Rainer Salzgeber, der Renndirektor von Millers Ausrüster Head, am Mittwoch. Bei idealem Verlauf will der frisch verheiratete Miller bei den Speed-Events am 24. und 25. November in Lake Louise in den Weltcup einsteigen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch