Zum Hauptinhalt springen

Berns Steigerungslauf zum Sieg

Das Berner Derby zwischen Biel und Bern begann mit einem 3:3 im Startdrittel turbulent, endete aber mit einem Schaulaufen des SC Bern.

40 Minuten lang agierte Biel leicht überlegen. Aus dem immensen Aufwand resultierten aber bloss drei Tore. Ausserdem leisteten sich die Bieler in der Abwehrarbeit gravierende Unzulänglichkeiten. Goalie Marco Streit, der zum siebten Mal diese Saison von Anfang an spielen durfte, verschuldete mit einem Ausflug und einem Fehlpass zuerst das 0:1. In der 26. Minute liess er Joel Kwiatkowskis Gamewinner von fast der Mittellinie aus passieren. Ausserdem bereiteten Martin Steinegger (2:3) und Rico Fata (3:5) zwei weitere Berner Tore mit Fehlpässen vor.

Der SC Bern wartete 40 Minuten lang auf die Bieler Fehler, im Schlussabschnitt gab der Meister aber noch Vollgas (20:6 Torschüsse) und provozierte beim Gegner Malheurs.

Biel - Bern 3:6 (3:3, 0:1, 0:2).

Eisstadion. - 5233 Zuschauer. - SR Prugger, Abegglen/Kaderli. - Tore: 4. (3:34) Rüthemann (Ausschluss Philippe Furrer!) 0:1. 5. (4:13) Wetzel (Steinegger, Wellinger/Ausschluss Philippe Furrer) 1:1. 8. Lötscher (Brendan Bell, Bordeleau/Ausschlüsse Gardner, Reichert) 2:1. 13. Reichert (McLean, Gardner) 2:2. 15. Roche (Rüthemann, Vigier) 2:3. 18. Wellinger (Tschantré, Peter/Ausschlüsse Philippe Furrer; Bordeleau) 3:3. 26. Kwiatkowski (Bührer/Ausschluss Wetzel) 3:4. 48, McLean 3:5. 57. Neuenschwander (Martin Plüss, Kwiatkowski) 3:6. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Biel, 7mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Spylo; Roche.

Biel: Marco Streit; Gossweiler, Steinegger; Brendan Bell, Wellinger; Seydoux, Kparghai; Trunz; Fata, Gloor, Deny Bärtschi; Zigerli, Peter, Tschantré; Lötscher, Bordeleau, Spylo; Haas, Miéville, Wetzel; Schlagenhauf.

Bern: Bührer; Philippe Furrer, Roche; Jobin, Kwiatkowski; Krueger, Beat Gerber; Vigier, Dubé, Rüthemann; Reichert, McLean, Gardner; Neuenschwander, Martin Plüss, Vermin; Scherwey, Froidevaux, Roland Gerber; Arnaud Montandon.

Bemerkungen: Biel ohne Ehrensperger, Fröhlicher (beide verletzt), Berra, Nüssli (beide krank) und Brown (überzähliger Ausländer), Bern ohne Dominic Meier, Hänni, Berger, Gigon (alle verletzt), Stettler (krank) und Gamache (überzähliger Ausländer). - Timeout Biel (51.).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch