Zum Hauptinhalt springen

Bellinzona-Hüter mit drei Sperren bestraft

Bellinzona kann erst in der allfälligen "Finalissima" um den Barrage-Platz der Axpo Super League gegen Aarau wieder auf seinen Stammgoalie zählen. Carlo Zotti wurde für sein Notbremse-Foul gegen Sions Saidu Adeshina für drei Spiele gesperrt.

Zottis Vergehen in der 90. Minute beim 2:1-Sieg gegen die Walliser, von der Swiss Football League als "Umsäbeln" bezeichnet, trug dem 27-jährigen Italiener den bereits dritten direkten Platzverweis der Saison ein. Der letzte Spieler, der in der gleichen Saison drei Mal direkt mit der roten Karte des Feldes verwiesen wurde, war Hakan Yakin (2001/02 mit Basel). Zotti wird in den drei Partien in Basel, gegen Luzern und in St. Gallen im Tor des ASL-Vorletzten durch Matteo Gritti vertreten.

Behrang Safari, der beim Basler Auswärtsdebakel gegen die Grasshoppers (0:4) mit dem Umreissen von Gonzalo Zarate den Foulpenalty zum 0:2 verursacht hat und des Feldes verwiesen worden ist, muss ein Spiel pausieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch