Zum Hauptinhalt springen

Basel Regio darf für Vancouver planen

Basel Regio mit Skip Ralph Stöckli wird das Schweizer Männercurling an den Olympischen Spielen in Vancouver vertreten. Die Basler setzten sich in der Ausscheidung in Arlesheim gegen St. Moritz (Stefan Karnusian) mit 4:1 Siegen durch.

Das deutliche Schlussergebnis täuscht darüber hinweg, dass sich Schweizer Meister Basel Regio und der EM-Vierte St. Moritz an den "Olympic Trials" nahezu ebenbürtig waren. Die meisten Spiele der Best-of-7-Serie waren hart umstritten, so auch die letzte Partie am Mittwoch, in der Stöcklis Crew mit einem "gestohlenen" Stein im 7. End zur 6:3-Führung die Vorentscheidung schaffte.

Für Simon Strübin, Markus Eggler, Jan Hauser und Ralph Stöckli folgt nun bis nach den Olympischen Spielen Ende Februar ein Leben als Vollprofis. Nächste Woche reisen sie für ein dreiwöchiges Vorbereitungscamp nach Kanada, wo sie unter anderem in einem Turnier in Toronto auf alle Olympiateams der übrigen Länder treffen werden.

Der zweite Schwerpunkt auf dem Weg nach Vancouver sind die Europameisterschaften im schottischen Aberdeen im Dezember. Dort stehen die einzelnen Spieler ein weiteres Mal unter einem hohen Druck. Wenn es an der EM eine Medaille holt, bleibt das Team für Olympia in unveränderter Besetzung zusammen. Andernfalls behalten sich der Verband Swiss Curling vor, das Team punktuell zu verändern. Auch in diesem Fall wird jedoch das Team im Grundgerüst zusammenbleiben. Die definitive Selektion durch Swiss Olympic erfolgt zu Beginn des neuen Jahres.

Die gleichen Bedingungen wie für das Männerteam gelten auch für die Frauen des CC Davos um Skip Mirjam Ott. Die Europameisterinnen mussten keine Ausscheidung mehr bestreiten, weil sie in den letzten drei Jahren als einziges Frauenteam die Bedingungen für die Olympia-Qualifikation erfüllt hatten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch