Zum Hauptinhalt springen

Basel findet zum Siegen zurück

Der FC Basel beendet seine unwillkommene Serie von drei Super-League-Partien ohne Sieg daheim gegen Sion. Der Meister setzt sich 4:1 durch.

FCB-Trainer Heiko Vogel nahm gegenüber dem 1:1 vor drei Tagen bei den Young Boys vier Veränderungen in der Startformation vor und bewies vor allem mit einer ein glückliches Händchen. Philipp Degen, der für Markus Steinhöfer als Rechtsverteidiger auflief, war der unbestrittene Matchwinner im St. Jakob-Park. Der 32-fache Internationale schoss die ersten beiden Tore und tat dies jeweils im Stile eines Goalgetters. In der 42. Minute kontrollierte er den Ball nach einem Freistoss mit dem Oberschenkel und schoss dann kontrolliert ein. Zehn Minuten nach der Pause und dem zwischenzeitlichen 1:1 durch Genarro Gattuso schoss er eine Flanke von Alex Frei herrlich volley unter die Latte.

Die Doublette von Degen, die erste in seiner Profikarriere, ebnete dem FCB den ersten Sieg seit dem 18. August, wenn man den Pflichterfolg im Cup ausklammert. So einfach, wie das Resultat vermuten lässt, wurde den Baslern die Rückkehr zum Siegen nicht gemacht. Es brauchte eine klare Leistungssteigerung nach der Pause. Mit viel Laufbereitschaft, Entschlossenheit und starken Angriffen über die Flanken nahmen die Gastgeber die Partie in die Hand.

Als es dann lief, lief es richtig gut für Basel. Eine gute Viertelstunde vor Schluss setzten Valentin Stocker und Marco Streller die Sittener Abwehr mit einem Doppelpass schachmatt. Etwas später landete ein Freistoss von Gaston Sauro zum 4:1 direkt im Walliser Tor. Es war der erste Treffer des argentinischen Verteidigers im Dress der Basler.

Auch auf der Seite von Sion gab es eine Premiere. Gattuso schoss sein erstes Tor in der Schweiz. Nur 80 Sekunden nach dem 1:0 des FCB traf der Italiener nach einer schönen Kombination über Kyle Lafferty und Léo. Zu diesem Zeitpunkt war der Ausgleich der Gäste verdient. Sie hatten in der ersten Halbzeit die besseren Torchancen, agierten sehr überlegt und taktisch geschickt - bis die Basler nach der Pause das Tempo erhöhten.

Basel - Sion 4:1 (1:1).

St. Jakob-Park. - 27'575 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 42. Philipp Degen 1:0. 44. Gattuso (Léo) 1:1. 56. Philipp Degen (Frei) 2:1. 74. Stocker (Streller) 3:1. 80. Sauro 4:1.

Basel: Sommer; Philipp Degen (87. Steinhöfer), Sauro, Dragovic, Voser; Salah, Diaz, Cabral, Stocker (81. David Degen); Frei, Streller (77. Zoua).

Sion: Vanins; Sauthier (55. Basha), Dingsdag, Aislan, Bühler; Margairaz (64. Darragi), Gattuso, Serey Die, Crettenand; Léo, Lafferty (81. Wüthrich).

Bemerkungen: Basel ohne Yapi und Vuleta (beide verletzt). Sion ohne Manset, Marques, Mrdja und Vanczak (beide verletzt). Verwarnungen: 39. Degen (Schwalbe/Unsportlichkeit). 42. Bühler (Foul). 75. Stocker (Unsportlichkeit). 85. Wüthrich. 87. Darragi (beide Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch