Zum Hauptinhalt springen

Australien: Der krasse Aussenseiter

Die "Socceroos" haben sich mit dem 2. Rang hinter Japan in der Gruppe B der Asien-Ausscheidung zum vierten Mal für die WM-Endrunde qualifiziert.

2006 erlebte Australien mit der Achtelfinal-Qualifikation (0:1 gegen den nachmaligen Weltmeister Italien nach dem Penalty-Tor von Totti in der 95. Minute) einen Höhenflug. Danach sank aber die Flughöhe. Im Oktober 2013 wurde der deutsche Trainer Holger Osieck trotz WM-Qualifikation nach vier Niederlagen in Folge (u.a. je 0:6 in Brasilien und Frankreich) entlassen und durch den griechisch-stämmigen Einheimischen Angelos "Ange" Postecoglou ersetzt. Der ehemalige Internationale wurde gleich mit einem Fünfjahres-Vertrag ausgestattet.

Star des Teams ist der nun in New York kickende Tim Cahill, der zwischen 2004 und 2012 total 56 Tore für Everton erzielt hat. Im Kader figurieren mit Dario Vidosic von Sion und Oliver Bozanic von Luzern auch zwei Akteure aus der Super League.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch