Zum Hauptinhalt springen

Assifuah trifft - Sion gewinnt in Luzern

Der FC Sion setzt sich in Luzern dank einem Treffer des Ghanars Ebenezer Assifuah (20) anfangs der zweiten Halbzeit 1:0 durch. Damit beenden die Walliser eine Serie von sieben Spielen ohne Sieg.

Assifuah profitierte in der 47. Minute von einem missglückten Befreiungsschlag von FCL-Innenverteidiger Tomislav Puljic und schoss den Ball via Schienbein ins Tor.

Luzern hatte zwar mehr Spielanteile, fand aber keine Antwort mehr auf den Rückstand. Für das Team von Trainer Carlos Bernegger war es die erste Niederlage seit drei Spielen. Zuletzt feierten die Luzerner drei Siege in Serie.

Luzern - Sion 0:1 (0:0). - Swissporarena. - 9832 Zuschauer. - SR Studer. - Tor: 47. Assifuah 0:1.

Luzern: Zibung; Sarr, Stahel, Puljic, Lustenberger; Freuler, Wiss (68. Mikari); Winter, Lezcano (74. Neziraj), Hyka, Rangelov.

Sion: Vanins; Rüfli, Vanczak, Ferati, Pa Modou; Fedele, Ndoye, Perrier (88. Herea); Christofi (78. Yartey), Assifuah (57. Kouassi), Léo.

Bemerkungen: Luzern ohne Renggli und Hochstrasser (beide verletzt), Sion ohne Basha, Cissé, Vidosic und Lacroix (alle verletzt). 92. Freistoss von Herea an die Latte. Verwarnungen: 17. Vanins (Handspiel). 63. Ndoye (Foul). 68. Stahel (Foul). 73. Vanczak (Foul). 91. Lustenberger (Foul).

Rangliste: 1. Basel 31/60. 2. Grasshoppers 31/56. 3. Young Boys 31/49. 4. Luzern 32/48. 5. Thun 32/45. 6. Zürich 32/45. 7. St. Gallen 31/41. 8. Aarau 31/34. 9. Sion 32/34. 10. Lausanne-Sport 31/21.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch