Zum Hauptinhalt springen

Asarenka erstmals im Final des US Open

Die Weltnummer 1 Victoria Asarenka steht erstmals in ihrer Karriere im Final des US Open. Die 23-jährige gebürtige Minskerin gewinnt das osteuropäische Duell gegen Maria Scharapowa 3:6, 6:2, 6:4.

Asarenka war schwach in das zehnte Duell mit Scharapowa gestartet, lag schnell 1:5 zurück und verbuchte im ersten Satz nur einen Winner. Danach vermochte sich die Weissrussin aber erheblich zu steigern, machte weniger Fehler und geriet bei eigenem Aufschlag kaum mehr in Bedrängnis.

Das Aufeinandertreffen der beiden Osteuropäerinnen avancierte im dritten Satz, der mehr als eine Stunde dauerte, zu einer hochklassigen Angelegenheit. Die Entscheidung fiel im letzten Game, als beim zweiten Matchball für Asarenka eine Vorhand Scharapowas hinter der Grundlinie landete. Die Weltnummer 3 aus Russland, die 2006 in Flushing Meadows triumphiert hatte, verlor erstmals in dieser Saison eine Partie über drei Sätze.

Nach ihrem Sieg am Australian Open zu Beginn des Jahres erreichte Asarenka somit zum zweiten Mal in ihrer Karriere einen Grand-Slam-Final. Die 23-Jährige weist in dieser Saison eine ausgezeichnete Bilanz auf Hardplatz auf. Sie gewann von 34 Partien deren 32. Im Final trifft Asarenka am Samstag auf die Siegerin des zweiten Halbfinals zwischen Serena Williams (USA) und Sara Errani (It).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch