Zum Hauptinhalt springen

Arsenal vom 0:2 zum 2:2

Leader Manchester United baut in der 30. Runde in der Premier League seinen Vorsprung gegenüber dem Verfolger FC Arsenal aus.

Zu zehnt (Rot für Verteidiger Evans/76.) kommt ManU dank eines späten Treffers des eingewechselten Stürmers Dimitar Berbatov (88.) gegen die Bolton Wanderers zu einem knappen 1:0, derweil sich Arsenal auswärts bei West Bromwich mit einem 2:2 zu begnügen hatte.

Nach einem 0:2-Rückstand feierten die "Gunners" den Punkt gegen den Aufsteiger wie einen Sieg. Das Team von Trainer Arsene Wenger liegt bei einem Spiel weniger fünf Punkte hinter dem englischen Rekordmeister, bei dem Teammanager Sir Alex Ferguson wegen einer Sperre nicht auf der Bank sass.

Arsenal geriet gegen die "Baggies" durch Steven Reid früh in Rückstand (3.) und kassierte nach rund einer Stunde durch Peter Odemwingie sogar das 0:2. In der 70. Minute konnte Andrej Arschawin für den Tabellenzweiten auf 1:2 verkürzen, ehe Robin van Persie in der 78. Minute der Ausgleich gelang.

Resultate: Tottenham - West Ham 0:0. Aston Villa - Wolverhampton 0:1 (0:1). Blackburn - Blackpool 2:2 (0:2). Manchester United - Bolton Wanderers 1:0 (0:0). Stoke City - Newcastle United 4:0 (1:0). West Bromwich Albion - FC Arsenal 2:2 (1:0). Wigan Athletic - Birmingham City 2:1 (1:1).

Ranglistenspitze: 1. Manchester United 30/63. 2. Arsenal 29/58. 3. Manchester City 29/53. 4. Chelsea 28/51. 5. Tottenham Hotspur 29/49. 6. Liverpool 29/42.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch