Zum Hauptinhalt springen

Arbeitssieg der Lions gegen die Tigers

Im Schlussdrittel nachlässig werdende ZSC Lions kamen gegen die SCL Tigers mit einem blauen Auge davon.

Adrian Wichser veredelte sein 600. NLA-Spiel mit dem Tor zum 2:0 und der Vorlage zum 4:2. Nick Naumenko und Luca Cunti brachten die Tigers im Schlussdrittel innerhalb von zwei Minuten und 39 Sekunden bis auf einen Treffer heran. Sieben Minuten vor Spielende stellte der ZSC-Slowake Petr Sejna für den NLA-Leader gegen den Vorletzten auf 4:2.

Doch die Langnauer verkürzten durch Brendan Brooks nochmals, worauf die Emmentaler in der Schlussminute mit sechs gegen fünf Feldspielern noch den Ausgleich anstreben konnten. Im ZSC Tor stand zum fünften Mal in Folge der finnische Routinier Ari Sulander.

ZSC Lions - SCL Tigers 4:3 (2:0, 0:0, 2:3).

Hallenstadion. - 7052 Zuschauer. - SR Reiber, Arm/Küng. - Tore: 8. Trudel (Kostovic, Pascal Müller) 1:0. 10. Adrian Wichser (Trudel/Ausschluss Blum) 2:0. 46. Bastl (Alston, Suchy) 3:0. 48. Naumenko (Sutter, Simon Moser) 3:1. 51. Cunti (Gmür, Naumenko) 3:2. 53. Sejna (Gardner, Adrian Wichser) 4:2. 58. Brooks (Daigle, Sutter) 4:3. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen ZSC Lions, 3mal 2 Minuten gegen SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Seger; Brooks.

ZSC Lions: Sulander; Reist, Suchy; Daniel Schnyder, Seger; Stoffel, Geering; Pascal Müller; Gardner, Adrian Wichser, Krutow; Patrik Bärtschi, Sejna, Schommer; Kostovic, Monnet, Trudel; Grauwiler, Alston, Bastl.

SCL Tigers: Schoder; Lüthi, Reber; Naumenko, Christian Moser; Murphy, Blum; Flückiger, Gmür; Helfenstein, Sutter, Simon Moser; Haas, Bieber, Aurelio Lemm; Brooks, Camenzind, Daigle; Cunti, Adrian Gerber, Mäder.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Bühler und Schelling (beide verletzt) sowie Pittis (überzähliger Ausländer), SCL Tigers ohne Schild (verletzt) sowie Sandro und Claudio Moggi (beide krank). - 600. NLA-Spiel von Adrian Wichser. - Pfostenschüsse: 39. Haas, 40. Bieber. - 48. Timeout SCL Tigers, ab 59:00 ohne Torhüter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch