Bernard Challandes wird Trainer im FC Sion

Fussball

Sion-Präsident Christian Constantin hat seinen nächsten Trainer verpflichtet.

Auf den vor sechs Tagen entlassenen Didier Tholot folgt beim Walliser Verein der Axpo Super League der letztjährige FCZ-Meistermacher Bernard Challandes. Der Westschweizer Challandes kehrt damit nach 14 Jahren als Trainer in die Romandie zurück. Sein letztes Engagement im französischsprachigen Raum endete 1996 mit der Entlassung bei Servette.

Rund sechs Wochen nach der Freistellung beim FC Zürich setzt sich Challandes in Sitten auf den Schleudersitz schlechthin im Schweizer Fussball. Der Walliser Präsident Christian Constantin wechselte seit seiner Rückkehr ans Regiepult des FC Sion vor sieben Jahren 18 Mal den Trainer.

Challandes' Vorgänger Didier Tholot war immerhin der erste Coach in Constantins zweiter Amtszeit, der mehr als eine ganze Saison Trainer sein durfte. Nach dem Verpassen der Qualifikation für den Europacup war aber auch die Zeit des Franzosen abgelaufen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt