Zum Hauptinhalt springen

Abwehrspieler Jorge Teixeira vom FCZ zu Siena

Jorge Teixeira (26) wechselt von einem Abstiegskampf zum anderen. Der Portugiese verlässt den FC Zürich und spielt bis zum Saisonende leihweise für den Serie-A-Tabellenletzten Siena.

In der Toskana wird Teixeira Teamkollege des Schweizer Internationalen Innocent Emeghara, der vor wenigen Tagen, ebenfalls leihweise bis Ende Juni, von Lorient kam.

Teixeiras Leistungskurve beim Super-League-Zweitletzten FCZ sank in den letzten anderthalb Jahren kontinuierlich. Nach einer starken ersten Saison (2010/2011/2. Platz), in der er schnell zum Abwehrchef avanciert und mit vier Toren auch in der Offensive Akzente gesetzt hatte, baute er seit Sommer 2011 stark ab. In der aktuellen Saison kam Teixeira nur noch in zwölf von 18 Spielen zum Einsatz. Anfang Saison war er zudem längere Zeit verletzt.

In Siena erwartet Teixeira ein schwieriger Abstiegskampf. Das Team aus der Toskana liegt sechs Punkte hinter dem rettenden 17. Platz. Ganz hoffnungslos ist die Lage indes nicht. Siena startete wegen Verwicklung in den Wett-Skandal mit einem Handicap von minus sechs Zählern. Sportlich gesehen gibt es drei Teams, die in den ersten 22 Runden schlechter abgeschnitten haben als Siena. Das nächste (und Teixeiras erstes?) Spiel ist am Sonntag zuhause gegen Inter Mailand.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch