Zum Hauptinhalt springen

Linker Filz im Baselbiet?SP-Präsident mit heikler Doppelrolle

Adil Koller war der grösste Kritiker der von der Wirtschaftskammer und den Gewerkschaften durchgeführten Lohndumpingkontrollen. Bei der Gesetzesrevision weicht er von seiner Linie ab. Was hat sein Job damit zu tun?

Adil Koller, SP-Präsident und Gewerkschafter, kämpft gegen Filz und steht nun selber unter Verdacht.
Adil Koller, SP-Präsident und Gewerkschafter, kämpft gegen Filz und steht nun selber unter Verdacht.
Foto: Dominik Plüss

Der Präsident der Baselbieter SP, Adil Koller, sieht sich und seine Partei als Kämpfer gegen Vetternwirtschaft. Ob bei bürgerlichen Politikern und ihrer Nähe zur Wirtschaftskammer oder bei Grünen-Politikern, die mithilfe des grünen Regierungsrates eine Velobahn bauen wollen: Adil Koller nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn er Filz wittert. Doch nun muss sich der SP-Präsident selber kritischen Fragen stellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.