Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Reisesperre für die Agenten des Nachrichtendienstes

Spion Daniel M. bei einem Treffen mit seinem Kontaktmann in einem Frankfurter Hotel. Screenshot: Martin Stoll
Weiter nach der Werbung

Nicht nur rechtmässig, sondern unvermeidlich

Auch die Schweiz setzte schon Spion in Haft