Zum Hauptinhalt springen

Haefner droht mit Rückzug vom Sanierungsplan

Die Zukunft des angeschlagenen Stahlherstellers Schmolz + Bickenbach ist erneut ungewiss.

Was bringt die Zukunft für Schmolz und Bickenbach, die grösste Schweizer Stahlfirma? Foto: Arnd Wiegmann (Reuters)
Was bringt die Zukunft für Schmolz und Bickenbach, die grösste Schweizer Stahlfirma? Foto: Arnd Wiegmann (Reuters)

Emmenbrücke LU Noch vor wenigen Tagen schien es, als ob der Weg für die Sanierung des kriselnden Stahlriesen Schmolz + Bickenbach frei sei. Doch nun ist wieder alles ungewiss. Denn der Grossaktionär Martin Haefner droht damit, sich vom Sanierungsplan zurückzuziehen, den er am 2. Dezember mit dem anderen Grossaktionär, dem russischen Oligarchen Viktor Vekselberg, vereinbart hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.