Zum Hauptinhalt springen

Die Grünen müssen zu ihrer Verantwortung stehen

Die Wahlsieger gehören in die Landesregierung. Dort sollen sie zeigen, was es heisst, grüne Politik umzusetzen.

Die Bürgerlichen haben bei den Wahlen 2015 auch keine Zeit mit Warten verschwendet und einen Bundesratssitz gefordert. Regula Ritz, Präsidentin der Grünen bei einer Medienkonferenz (22. Oktober 2019). Foto: Raphael Moser
Die Bürgerlichen haben bei den Wahlen 2015 auch keine Zeit mit Warten verschwendet und einen Bundesratssitz gefordert. Regula Ritz, Präsidentin der Grünen bei einer Medienkonferenz (22. Oktober 2019). Foto: Raphael Moser

Doppelt so viele Stimmen, doppelt so viele Sitze im Parlament: Es spricht alles dafür, die Grünen und Grünliberalen gehören in die Regierung, und zwar jetzt, nicht irgendwann in der ­Zukunft. Das Gerede von einer Wartefrist oder einer Bestätigung des Wahlerfolgs ist nur eine Ausrede der bisherigen Machthaber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.