Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

13 Tricks rund um Karten und HandysSo zoomen Sie auf Google Maps mit nur einem Finger

Jede Karten-App hat ihre Stärken und Schwächen. Darum sollte man sich nicht auf eine einzige verlassen.

Einfingerzoom

Weiter nach der Werbung

Mehrere Apps verwenden

Swisstopo

Kennt jede Abkürzung und bringt einen auch nach Sonnenuntergang sicher nach Hause: Die Swisstopo-App.

Belegung von Orten bei Google

Aktuell sollte man besser nicht in die Badi.

ÖV auch per Karten-App probieren

Offlinekarten

Orte speichern

Besser als jedes Notizbuch: Über die Jahre gespeicherte Favoriten in Google Maps.

Meine Zeitachse

Google Live View

Indoor-Karten nutzen

Dank Indoor-Karten (hier die von Apple) findet man sich auch an verwirrenderen Flughäfen als Zürich zurecht – vorausgesetzt, sie wurden bereits für die Karten-Apps aufbereitet.

Standort teilen

3-D-Karten

Dank Google Earth bekommt man schon zu Hause ein Gefühl für Steigungen.

Apples Heimvorteil

30 Kommentare
Sortieren nach:
    Anouk D

    Für iOS kann ich die App MapOut empfehlen. Selten so gut 5.- Frs investiert. Man kann von der ganzen Welt kostenlose Kartenausschnitte herunterladen. Darauf sind alle Wanderwege eingezeichnet. Für mich im Ausland nicht mehr wegzudenken.