Zum Hauptinhalt springen

Corona-Regeln im ÜberblickWie es bis Ende Januar weitergeht

Welche Folgen haben die Massnahmen des Bundesrats? Wie wir die Feiertage begehen können – und in welchem Fall ein Lockdown noch vor Weihnachten droht.

Die Landesregierung will das öffentliche Leben abends ab 19 Uhr und am Sonntag weitgehend stilllegen: Aufräumarbeiten in einem Restaurant in Davos am 4. Dezember 2020.
Die Landesregierung will das öffentliche Leben abends ab 19 Uhr und am Sonntag weitgehend stilllegen: Aufräumarbeiten in einem Restaurant in Davos am 4. Dezember 2020.
Foto: Gian Ehrenzeller (Keystone) 

Der Bundesrat will dem Zögern und Taktieren mehrerer Deutschschweizer Kantone nicht mehr länger zuschauen. Zu stark und zu schnell stiegen die Corona-Fallzahlen wieder an und dies von einem hohen Niveau aus, sagte Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga nach einer ausserordentlichen Bundesratssitzung am Dienstag. «Der Bundesrat muss das Heft wieder stärker in die Hand nehmen und gewisse Massnahmen selber treffen.»

Die Landesregierung will das öffentliche Leben abends ab 19 Uhr und am Sonntag weitgehend stilllegen. Mit Ausnahme der bevorstehenden Feiertage sind auch privat nur noch Treffen mit maximal fünf Personen zugelassen. Ziel sei es, dass das Leben am Abend im Privaten stattfinde und dies mit möglichst wenigen Kontakten, sagte Berset.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.