Zum Hauptinhalt springen

Tipps für SkitourenEigene Spuren setzen

Eine Skitour bietet neben Ruhe auch Abenteuer und Fitnesstraining in der unberührten Natur. Hier sind sechs Routen.

Tourenklassiker im Engadin: Aufstieg zum Piz Lagrev.
Tourenklassiker im Engadin: Aufstieg zum Piz Lagrev.
Foto: Lorena Cadotsch

Von der gemütlichen Anfängertour bis zum fordernden Aufstieg für sportlich Ambitionierte – die Schweizer Bergwelt ist ein Paradies für Wintersportler, die einen verschneiten Hang auch mal von unten nach oben entdecken wollen. Etliche Skitouren locken zum Einstieg in die Winterwandervariante mit Gerät und Fellen an den Füssen. Nachfolgend eine kleine Auswahl von besonderen Leckerbissen. Hier gibts zusätzliche Tipps für Tourenneulinge.

Engelberg: Einsteigertour auf den Salistock

Eine Skitour, die sich optimal für Einsteiger anbietet, befindet sich im Kanton Nidwalden inmitten der Zentralschweizer Alpen. Man startet in Engelberg mit einer Fahrt im «Buiräbähnli» Rugisbalm–Mettlen. Oben angekommen, beginnt die Tour auf den Salistock, der dem Widderfeld Stock östlich vorgelagert ist. Mit 1896 Metern über Meer ist der Salistock-Gipfel nicht besonders hoch, sodass auch ungeübte Tourengänger ohne allzu grosse Anstrengungen hochkommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.