Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

SNB verteilt mehr vom GewinnÜberraschender Geldsegen der Nationalbank

Von seinem Institut kommt jetzt mehr Geld für Bund und Kantone: SNB-Präsident Thomas Jordan.

Nicht ganz überraschend

Viele Forderungen

sda/cpm

64 Kommentare
Sortieren nach:
    M. V.

    Nun… in Schweizerfranken sind der SNB im 2020 netto wohl nicht mehr als 1 Mrd. zugeflossen. Finanzieren wird sie diese höhere Ausschüttung grossmehrheitlich wohl durch Anhebung des Fremdkapitals indem sie die Verbindlichkeiten gegenüber den Geschäftsbanken (Giroguthaben) erhöht.

    Eigentlich sollten Ausschüttungen auch in der Währung erfolgen, in der die (realisierten) Erfolge auch angefallen sind. Dies mit der Pflicht für den Empfänger, diese Gelder nur für Investitionen/Importe in den erhaltenen Währungen, somit im/aus dem Ausland, zu tätigen.

    Andernfalls würden die Geldempfänger den CHF stärken.

    Die Gewinne der SNB sind durch die Kurspflege des CHF entstanden. Es wäre absurd, wenn mit der Ausschüttung dieser Gewinne ausgerechnet diese Kurspflege torpediert würde.

    Nun wird wohl die Notenbankgeldmenge angehoben. Eigentlich eine Monetarisierung von Staatsausgaben/schulden.