Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Vertragspanne bei MilliardenauftragSkurrile Geschichte um Spuhlers Stadler könnte doch noch gut enden

Die ÖBB brauchen für Wien und Niederösterreich dringend neue und mehr Pendlerzüge. Favorisierter Lieferant dafür war Stadler Rail. Im Bild ein bestehender Doppelstockzug der ÖBB. Hersteller dieser Züge war ein Firmenkonsortium unter Federführung der heutigen Siemens und der ÖBB Technische Services.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin