Zum Hauptinhalt springen

Kunstausstellung RegionaleSieht so die nahe Zukunft aus?

Ein- und Ausblicke in die Zwischenzeit des Davor und Danach (von Corona) erhält man bei einem Streifzug durch die verschiedenen Ausstellungsräume.

Blick auf «Personal Copy» von Mitchell Anderson in der Kunsthalle.
Blick auf «Personal Copy» von Mitchell Anderson in der Kunsthalle.
Foto Philipp Hänger (Kunsthalle Basel)

Die Regionale 21 hat auch in diesem Jahr in Basel und drumherum wieder viel zu bieten. Zehn Kunst-Institutionen nehmen auf der Schweizer Seite teil und öffneten am Samstag erstmals ihre Türen bis Anfang Januar. Wir haben Einblick genommen in drei dieser Ausstellungen als Beispiel für eine interdisziplinäre Auseinandersetzung der Kunst mit dem Geist der Zeit.

Die Kunsthalle Basel lädt die Besucherinnen und Besucher mit «Situation 1 und andere» zu einem etwas ungewöhnlichen Kunstparcours ein. Den Auftakt bildet eine noch im Treppenfoyer gezeigte Videoarbeit (Weber und Meier, 2017), deren Titel Namensgeber der Ausstellung ist: Ein Mann eilt orientierungslos und gehetzt durch eine Schneelandschaft. Bereits hier kommt ein etwas beklemmendes Gefühl auf die leise Ahnung, ein Näherrücken vom Ende der Welt scheint möglich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.