Zum Hauptinhalt springen

Premiere im Theater ArlecchinoSie will doch nur schreiben

Im Monodrama «Johanna Spyri – wisst Ihr, die vom Heidi» zeigt die Basler Schauspielerin Satu Blanc, dass man die berühmte Schweizer Romanfigur von ihrer Schöpferin eigentlich gar nicht trennen kann.

Johanna Spyri (Satu Blanc) packt die Verzweiflung – alle wollen ihr Leben in einer Biografie festhalten. Dabei will sie einfach ihre Ruhe.
Johanna Spyri (Satu Blanc) packt die Verzweiflung – alle wollen ihr Leben in einer Biografie festhalten. Dabei will sie einfach ihre Ruhe.
Foto: Nathalie Reichel

Johanna Spyri wehrt sich vehement gegen die Verfassung ihrer Biografie. Die berühmte Schweizer Schriftstellerin und Schöpferin von «Heidi» kann einfach nicht nachvollziehen, weshalb ihr Leben auf derart grosses Interesse stösst. «Was geht die Leute meine Lebensgeschichte an? Sollen sie doch meine Erzählungen lesen!»

Mit ebendiesen Worten wandte sie sich im Jahre 1885 in einem Brief an ihren Freund, dem Dichter Conrad Ferdinand Meyer. 135 Jahre später steht die Basler Schauspielerin Satu Blanc als Johanna Spyri auf der Bühne des Theaters Arlecchino, setzt sich an den Schreibtisch und erzählt vom Leben der Autorin. Am Freitag feierte das Monodrama «Johanna Spyri – wisst Ihr, die vom Heidi» unter der Regie von Dominique Lüdi Premiere.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.