Zum Hauptinhalt springen

Raub am St. Alban-RheinwegSie schlugen zu, bis er das Bargeld herausrückte

In der Nacht auf Sonntag wurde ein junges Trio am St. Alban-Rheinweg von zwei Männern ausgeraubt.

Der Vorfall ereignete sich am St. Alban-Rheinweg auf Höhe der Schauenburgerstrasse.
Der Vorfall ereignete sich am St. Alban-Rheinweg auf Höhe der Schauenburgerstrasse.
Google Streetview

Drei junge Menschen wurden in der Nacht auf Sonntag unvermittelt angegriffen. Der Mann (20) und die beiden Frauen (18 und 20) waren gegen ein Uhr nachts auf dem St. Alban-Rheinweg unterwegs, als zwei unbekannte Männer sie ansprachen. «In der Folge schlug einer der Unbekannten unvermittelt auf den 20-Jährigen ein», schreibt die Basler Polizei in einer Medienmitteilung vom Sonntagmorgen.

Die 18-jährige Frau sei ihrem Begleiter zu Hilfe gekommen und habe ebenfalls Faustschläge erhalten. «Der 20-Jährige händigte darauf seine Barschaft aus, worauf die Täter in Richtung Birsköpfli flüchteten.» Eine sofortige Fahndung verlief bislang erfolglos. Der 20-Jährige und die 18-Jährige wurden leicht verletzt.

Die Täter werden von den drei Opfern wie folgt beschrieben:

  • Unbekannter, 17-20 Jahre alt, ca. 175 cm gross, weisse Hautfarbe, schlanke Statur, sprach Basler Dialekt, gepflegte Erscheinung, braune Haarfarbe, kurze Frisur, trug dunkelblaue Lacoste Jacke und lange dunkle Hose sowie eine braune Umhängetasche
  • Unbekannter, 17-20 Jahre alt, ca. 175 cm gross, braune Hautfarbe, schlanke Statur, gepflegte Erscheinung, schwarze Haarfarbe, kurze Frisur, trug schwarzes T-Shirt mit rotem Totenkopf, schwarze Kapuzenjacke, blaue lange Jeans und schwarze Schuhe mit roten Details sowie goldfarbene Halskette.

Die Basler Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich bei ihr zu melden.

(kha)