ABO+

Sie hatte einen riskanten Plan, jetzt hat sie auch den Erfolg

Als Katharine Viner Chefredaktorin des britischen «Guardian» wurde, machte dieser grosse Verluste. Sie traf eine Entscheidung, die sich auszahlte.

Chefredaktorin Katharine Viner will planen, führen und die «Welt frontal annehmen». Foto: Rebeca Reid (Laif)

Chefredaktorin Katharine Viner will planen, führen und die «Welt frontal annehmen». Foto: Rebeca Reid (Laif)

Cathrin Kahlweit@CathrinKahlweit

Man ist ja – und das hier aufzuschreiben, schmerzt natürlich – kaum noch positive Nachrichten von Traditionsmedien wie Zeitungen gewöhnt. Schlechte Zahlen, zurückgehende Anzeigenerlöse, die schwer kontrollierbare Macht von Grosskonzernen wie Google und Facebook, die unaufhaltsame, Demokratien untergrabende Verbreitung von Fake News, ein US-Präsident, der Leuchttürme des Journalismus als «Feinde des Volkes» bezeichnet, die Gleichschaltung von Medien nicht mehr nur in Diktaturen – die Liste ist deprimierend lang. Man könnte mutlos werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt