Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Porträt Corona-DiplomatinSie bringt den Impfstoff in die Schweiz

In Genf aufgewachsen, im Oberwallis verwurzelt: Nora Kronig Romero, die Chefin des Schweizer Corona-Impfprogramms.
Weiter nach der Werbung

«Wir können schon jetzt sicher sein, dass wir bis Juni genug Impfstoff bekommen haben werden, um alle zu impfen, die das wollen.»

Nora Kronig Romero

Im Juni erwartet sie das erste Kind

44 Kommentare
Sortieren nach:
    Peter Rothenfluh

    Ich bin sehr enttäuscht zu hören, dass man offensichtlich lieber (politisch unbeliebte) Impfstoffe ablehnt statt kompromisslos die allgemeine Gesundheit der schweizerischen Bevölkerung vor Augen zu haben. Auch der wirtschaftliche und psychologische Schaden scheint offenbar der politischen Überzeugung untergeordnet zu werden? Die Ablehnung der Lonza Kapazität ist aus meiner Sicht nur ein Scheinargument. Da möchte ich einen ehemaligen Vorgesetzen zitieren (war nicht an mich gerichtet!):"Haben sie eine Lösung zum Problem oder sind die allenfalls ein Weiteres....?"