Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Bettelverbot in Basel-StadtDie Bürgerlichen setzen sich durch: Änderungsanträge von Rot-Grün abgelehnt

Liveticker beendet
SVP klatscht, Linke kritisch
Begleitmassnahmen unbestritten
Schlussabstimmung
Zweite Abstimmung: Wieder die schärfere Variante
Erste Abstimmung: Grosser Rat bleibt streng
Regierung soll in Bettelordnung präzise sein
Die Detailberatung beginnt
Mück: «Man schiebt das Problem weg, aber löst es nicht»
Heer: Auf Marktplatz hätten Bettler kaum mehr Raum
Lachenmeier: «Menschen in Not nicht kriminalisieren»
Urgese: «Endlich einen Riegel schieben»
Lea Wirz (GAB): «Debatte auf Kosten einer verletzlichen Personengruppe»
Joël Thüring: «Wir haben die Gelegenheit, diesen Fehler wieder zu korrigieren»
Debatte folgt ab 15 Uhr
61 Kommentare
Sortieren nach:
    S Hunziker

    Eine öffentliche Diskussion mit den Rot-Grünen wäre interessant. Mir brennt die Frage nach dem "wieso" auf der Zunge. Bis zum Tag x hatten wir bezüglich Bettler keine Problem. Es gab da ein paar einheimische Bettler, aber die hatte man akzeptiert und manchmal auch einen Batzen gegeben. Dann diese hinterhältige Päckliabstimmung und prompt wurde die Stadt von agressiven Bettlern aus dem Ausland überschwemmt. Jetzt will man das Problem lösen mit einem teilweisen Bettelverbot, doch die Rot-Grünen sträuben sich mit Haut und Haaren dagegen. WIESO??? Es hat doch zuvor alles bestens geklappt. Wieso ein Problem kreieren, das es zuvor nicht gegeben hat und jetzt noch, gegen den Willen der Bevölkerung, darauf pochen, dass es so bleibt? ICH VERSTEH'S EINFACH NICHT...!