Zum Hauptinhalt springen

Vorteile dank ImpfausweisSchweizer Tourismus unterstützt Reiseprivilegien für Geimpfte

Erste Länder akzeptieren gegenseitig Impfausweise, um immunisierten Touristen die Einreise zu erleichtern. Der Schweizer Tourismus findet diese Idee gut, stellt aber Forderungen.

Immunisierte Touristen sollen schon bald von Reiseprivilegien in Israel profitieren: Eine Frau erhält in Tel Aviv die Covid-Impfung.
Immunisierte Touristen sollen schon bald von Reiseprivilegien in Israel profitieren: Eine Frau erhält in Tel Aviv die Covid-Impfung.
Foto: Sebastian Scheiner (AP)

Mit einem Tourismuspakt wollen Griechenland und Israel ihren angeschlagenen Fremdenverkehr retten. Kernstück ist eine Art Impfkorridor zwischen den beiden Ländern. Vorgesehen ist, dass Griechen und Israelis, die gegen das Coronavirus geimpft sind, im Sommer im jeweils anderen Land uneingeschränkt Ferien machen können.

Das heisst: Touristen aus Israel und Griechenland müssen bei der Einreise keinen negativen Covid-Test mehr vorweisen und sich nicht mehr in Quarantäne begeben. Sie müssen einzig einen speziellen grünen Impfausweis zeigen, der ihre Immunisierung bestätigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.