Zum Hauptinhalt springen

Attraktiver BörsentitelSchweizer Schuhfirma On will in den USA an die Börse

Der Börsenbetreiber SIX würde mit dem Schuhhersteller einen weiteren attraktiven Kandidaten für eine Erstzeichnung verlieren.

Verdient mit: Roger Federer posiert mit einem On-Schuh.
Verdient mit: Roger Federer posiert mit einem On-Schuh.
Foto: On

Der Sportschuhhersteller On treibt seine Börsenpläne voran, und zwar in den USA, wie «Finanz und Wirtschaft» von verschiedenen Personen aus dem Kapitalmarktumfeld erfahren hat. Über das Gerücht eines Börsenganges berichtete im vergangenen Juli die «NZZ am Sonntag». Neu ist, dass sich On offenbar für die USA entschieden hat. Die Zürcher haben bereits für ihren weltweit ersten Flagship Store New York ausgewählt. Die USA machen auch deshalb Sinn, weil sich On als internationales Unternehmen versteht. Schätzungen zufolge stammen 60 Prozent des Umsatzes aus den USA. Dort ist auch die weltweit grösste Community für Sportartikel zu Hause. Fitnessaktien wie Nike oder Lululemon sind zudem derzeit bei Investoren sehr gefragt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.