Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Handel mit Corona-SchutzmaterialSchweizer Masken-Millionäre machten in Deutschland Kasse

Das Geschäft mit Corona machte einige zu Millionären: Masken des Personals des City-Notfalls in Bern.
Weiter nach der Werbung

Spielte eine alte Partei-Bande eine Rolle?

Das deutsche Gesundheitsministerium schweigt

Emix-Verwaltungsratspräsident Peter Ackermann.
109 Kommentare
Sortieren nach:
    Ueli Wattenwyl

    Bayern könnte unbestritten ein weiterer Kanton der Schweiz sein. Dort wie hier gilt die bäuerlich geprägte Vetterleswirtschaft. Mit einem kleinen Unterschied: in Bayern endet es in der Staatskanzlei, hier in der Schweiz in Bundesbern.

    Eine Hoffnung auf Änderung ist derzeit nicht in Sicht. Lediglich, wie hier auch Störfeuer durch investigativen Journalismus.

    Und dass die beiden der SVP angehören zeigt lediglich, dass es dort die besseren Vorbilder zum Nachfragen gibt.

    Als Unternehmer, CEO, VR, VRP sollte sich jede/r aktuell allerdings auch fragen, ob die SVP in ihrem derzeitigen Zustand (EMIX, Rechtsaussen Köppel, Blocherimitator Aeschi, usw.) noch gut ist für die persönliche Reputation.