Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Verstoss gegen bilaterale AbkommenWaadtländer Dorf Champagne darf Namen nicht für seine Weine nutzen

Das Dorf Champagne verfügt über rund 28 Hektaren Weinland. Die französischen Champagnerhersteller besitzen gemeinsam über 34’000 Hektaren Weinberge.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

AFP/step

56 Kommentare
Sortieren nach:
    François Bonnafy

    Bonjour,

    ich finde es eine Unverschämtheit, was sich die Champagner Produzenten da erlaubt haben, und die schweizerische Justiz auch noch durchwinkt.

    Als Bordelais, muss ich sagen, dass ich verstehe, warum die in der frz. Champagne sich an den Namen klammern: Wer weder Qualität noch Identität produzieren kann, was einen hohen Preis rechtfertigen könnte, dem bleibt halt nur das "Brand".

    Und übrigens, bin ich der Einzige, dem aufgefallen ist, wie Schaumweine aus der Loire manchmal genau wie Champagner schmecken?

    Ich denke nicht das es ein Zufall ist, und ich lasse jedem, seinen eigenen Schlussfolgerungen selbst zu ziehen.

    Kann jemand hier ein Paar guten Produzenten aus der Region Champagne/Neuchatel nennen? Ich habe noch ein bisschen Platz in meinem Weinkeller

    François Bonnafy

    Matran, FR