ABO+

«Die Grünen sollten eine Frau für den Bundesrat bevorzugen»

Antonio Hodgers hat sich als Bundesrat der Grünen ins Spiel gebracht. Aktuell ist der Genfer mit Sexismusvorwürfen konfrontiert.

<i><span class="inline_image_capture">«Ein Mann muss eine Frau aufgrund ihrer Arbeit kritisieren dürfen», sagt Antonio Hodgers. <nobr>Foto: Olivier</nobr> Vogelsang</span></i>

«Ein Mann muss eine Frau aufgrund ihrer Arbeit kritisieren dürfen», sagt Antonio Hodgers. Foto: Olivier Vogelsang

Philippe Reichen@PhilippeReichen

Herr Hodgers, sollen die Grünen einen Bundesratssitz bekommen?

Gemessen an der Parteistärke haben wir einen Anspruch darauf. Darum muss sich aber die nationale Parteileitung kümmern. Ich bin in ständigem Kontakt mit ihr.

Und Antonio Hodgers im Bundesrat, können Sie sich das vorstellen?

Ich bin in meinen Überlegungen noch nicht so weit. Es geht nicht um mich. Es geht darum, was in Bern passiert. Es stellen sich Fragen: Wollen die Grünen eine Kandidatur? Finden sie Alliierte? Wenn ja, wollen sie jemanden aus der der Deutsch- oder der Westschweiz? Ich finde, die Grünen sollten eine Frauenkandidatur bevorzugen. Es geht aktuell um die Ökologie, es geht aber auch um die Rolle der Frau.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt