ABO+

Um 6:41 verliess der russische Spion das Genfer Hotel

Vor dem Skripal-Giftanschlag machte ein russischer Agent vier Schweiz-Reisen, wie die Analyse Tausender Handydaten zeigt.

Lausanne hat es Sergei Fedotow angetan. Im Herbst 2017 besucht der Russe die Stadt gleich dreimal. Am 2. September, einem Montag, kommt er mit dem Schiff und bleibt nur eineinhalb Stunden. Mittwoch und Freitag kommt er wieder, und zwar mit dem Auto aus Genf. Da bleibt er erst vier und dann sogar zehn Stunden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...