Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wir möchten ihr ganz klar den Rücken stärken»

Beginn der Aufarbeitung: An der ersten grossen Medienkonferenz zum «Fall Wil» informierten (v.l.) René Fiechter, CEO Spitalregion Fürstenland, Generalsekretär Roman Wüst, Regierungsrätin und Gesundheitsdirektorin Heidi Hanselmann und Nicole Graf Strübi, Leitung VR Geschäftsstelle Spitalverbund. Heute machte der Verwaltungsrat der St. Galler Spitalverbunde klar: Die verurteilte Chefärztin darf bleiben.

Herr Sennhauser, offenbar ist Ihr Hauptargument, die verurteilte Chefärztin weiterzubeschäftigen, die schlichte Tatsache, dass sie eine gute Ärztin ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.