Zum Hauptinhalt springen

Werner Salzmann will nicht Parteipräsident werden

Der Berner SVP-Ständerat nimmt sich als Nachfolger von Albert Rösti aus dem Rennen. Die SVP Kanton Bern wird für das Amt niemanden nominieren.

Werner Salzmann will nicht Rö stis Nachfolger werden an der SVP-Parteispitze. Bild: Adrian Moser
Werner Salzmann will nicht Rö stis Nachfolger werden an der SVP-Parteispitze. Bild: Adrian Moser

Werner Salzmann steht der SVP Schweiz nicht als möglicher Parteipräsident zur Verfügung. Gegenüber Nau.ch erklärt Salzmann, die Priorität für dieses Amt liege nicht bei ihm. Deshalb sei er auch nicht bei der Findungskommission vorstellig geworden.

Obwohl der Berner Ständerat und Präsident der SVP Kanton Bern nicht selbst Interesse bekundet hatte, wurde sein Name parteiintern wiederholt ins Spiel gebracht. Mit Salzmann nimmt sich demnach ein viel genannter Favorit aus dem Rennen.

Schwierige Suche

Die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger für Rösti gestaltet sich schwer für die SVP. Einziger offizieller Kandidat ist bisher der Zürcher Nationalrat Alfred Heer. Vor Salzmann haben bereits andere nationale Politikerinnen und Politiker, die für das Präsidium hoch gehandelt worden waren, abgesagt.

Die Kantonalparteien der SVP können der Findungskommission bis zum 1. Februar Interessentinnen und Interessenten anmelden. Die neue Präsidentin oder der neue Präsident wird von den SVP-Delegierten am 28. März in Basel gewählt.

Berner SVP nominiert niemanden

Die Frist bis am 1. Februar wird die SVP Kanton Bern ungenutzt verstreichen lassen. Als Kantonalpartei werde man der Findungskommission keine Kandidatinnen und Kandidaten für das Parteipräsidium vorschlagen, sagt Aliki Panayides, Geschäftsführerin der SVP Kanton Bern, auf Anfrage. «Der Parteivorstand sieht es als Aufgabe der Findungskommission, Kriterien festzulegen und potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten zu kontaktieren.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch