Zum Hauptinhalt springen

Weniger Licht in den Schaufenstern

Parallel zum Atomausstieg strebt der Bundesrat eine massive Senkung des Energieverbrauchs an. Nötig wäre eine starke Verteuerung der Energie, doch das ist schwierig.

Der Bundesrat hat bisher nur beschlossen, dass er keine neuen AKW will. Erst im nächsten Jahr wird er aufzeigen, wie die künftige Stromversorgung konkret sichergestellt werden solle. So viel ist aber schon jetzt klar: Die neue Energiepolitik wird stark beim Verbrauch ansetzen. Der Bundesrat verfolgt dabei das ehrgeizige Ziel, den gesamten Energieverbrauch bis 2050 um 40 Prozent zu senken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.