Zum Hauptinhalt springen

Was ist dran, am Mythos HSG?

Die Universität St. Gallen gilt als Kaderschmiede schlechthin. Insider sagen, die Schule sei nicht bloss für eine Elite der Bonzen und Karrieresüchtigen – die Studierenden interessierten sich auch für Inhalte.

Begehrte HSG: 3000 Ausländer absolvieren dieses Jahr Aufnahmetests für 200 Studienplätze.
Begehrte HSG: 3000 Ausländer absolvieren dieses Jahr Aufnahmetests für 200 Studienplätze.
Keystone

Konfrontiert man Dr. Thorsten Thiel mit dem Klischee des HSG-Studenten, der mit hochgeklapptem Polokragen «Business-Tools» auswendig lernt, um bei McKinsey Karriere zu machen, seufzt er laut auf. Thiel ist Leiter des Career-Service-Centers der Uni St. Gallen (HSG). Sein 11-köpfiges Team gibt pro Semester etwa 1000 Beratungen zu Berufswahl, Arbeitgebertypen oder auch dem Führen erster Lohnverhandlungen. Damit berät das Career-Center knapp ein Sechstel der 6500 Studenten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.