Zum Hauptinhalt springen

Was die Schaffhauser von den Glarnern lernen können

Eine Gemeindefusion eines ganzen Kantons hat es in der Schweiz noch nie gegeben. Doch welche Erfahrungen hat der Kanton Glarus mit seiner «Brutalo-Fusion» gemacht?

Das war einmal: Nach der Fusion war Glarus-Süd die grösste Gemeinde der Schweiz, inzwischen fusionierte Scuol mit seinen Nachbargemeinden zu einer 438 Quadratkilometer grossen Gemeinde.
Das war einmal: Nach der Fusion war Glarus-Süd die grösste Gemeinde der Schweiz, inzwischen fusionierte Scuol mit seinen Nachbargemeinden zu einer 438 Quadratkilometer grossen Gemeinde.
Steffen Schmidt, Keystone

Die Fusion von allen 26 Gemeinden im Kanton: Was in Schaffhausen diskutiert wird, wäre in der Schweiz einmalig. Dieser Idee am nächsten kommt die Gemeindestrukturreform im Kanton Glarus. Im Jahr 2011 haben sich 25 Gemeinden zu den drei Grossgemeinden Glarus-Süd, Glarus und Glarus-Nord zusammengeschlossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.