Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Vom Juniorpartner überholt

Urs Hany, CVP-Wahlkampfleiter: «Natürlich gibt es jetzt Ressentiments gegen die Grünliberalen. Es wäre aber ein Fehler, diese auszuleben.»
GLP-Ständerätin Verena Diener glaubt, dass die Grünliberalen nicht auf Kosten der CVP gewonnen haben: «Unser Profil entspricht eher dem Wunschprofil früherer FDP-Wähler.»
Genau austariert sei die Holdingstruktur noch nicht, sagt Martin Bäumle auf Anfrage von . Man wolle gemeinsame Sitzungen und strategische Schwerpunkte vereinbaren. Bäumle schwebt ein erstarkter «Öko-Mitte-Block» vor: «GLP, EVP, CVP und BDP könnten zusammen zwei Bundesratssitze beanspruchen.»
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin