Zum Hauptinhalt springen

SVP-Nationalrat Addor wegen Rassendiskriminierung angeklagt

Der Walliser SVP-Politiker Jean-Luc Addor muss sich wegen eines Tweets vor dem Bezirksgericht in Sitten verantworten.

Einen Tweet zu weit gegangen: SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor bei einer Session im Nationalrat in Bern.
Einen Tweet zu weit gegangen: SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor bei einer Session im Nationalrat in Bern.
Lukas Lehmann, Keystone

Die Walliser Staatsanwaltschaft hat SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor vor dem Bezirksgericht in Sitten wegen Rassendiskriminierung angeklagt. Das hat sie heute Vormittag in einem Communiqué bekannt gegeben.

Addor war nach der Schiesserei in einer Moschee in St. Gallen vom 22. August 2014, die ein Todesopfer forderte, auf den sozialen Netzwerken Twitter und Facebook aktiv geworden. Über das Attentat schrieb er «Wir wollen mehr davon!», was die Staatsanwaltschaft als einen Verstoss gegen die Strafnorm gegen Rassendiskriminierung (Art. 261 StGB) wertet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.