Zum Hauptinhalt springen

Steuerabzüge bis zum «Gratis-Bürger»

Fürs Abo, für Kinder, für die 3. Säule: Wie viel Milliarden die vielen Steuerabzüge den Staat kosten. Und wo die Grenzen für Null-Steuern sind.

Wenn ein Arbeitnehmer Geld in die 3. Säule einzahlt oder wenn er ein Abonnement kauft, um mit dem Zug zur Arbeit zu fahren, zahlt die öffentliche Hand indirekt mit – dann nämlich, wenn er diese Ausgaben in der Steuererklärung geltend macht und dadurch weniger Steuern zahlt. Mittlerweile entgehen allein dem Bund jährlich mindestens 22,7 Milliarden Franken durch Steuervergünstigungen, hauptsächlich bei der direkten Bundessteuer, der Mehrwertsteuer und bei den Stempelabgaben. Dies schreibt der Bundesrat im Voranschlag zum Budget 2015.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.