Zum Hauptinhalt springen

Steinschläge und Felsstürze, tödliche Gefahr in den Alpen

Am Matterhorn reisst ein Steinschlag zwei Menschen in den Tod, am Gantrisch wird eine Frau tödlich verletzt. Viele flüchten derzeit in die kühlen Berge – doch da schafft die Hitze am Fels.

Noah Fend
Hier ist für Wanderer und Berggänger Endstation: Felssturzgebiet am Ochsenstock im Linthal im Kanton Glarus. Foto: Urs Flüeler/Keystone
Hier ist für Wanderer und Berggänger Endstation: Felssturzgebiet am Ochsenstock im Linthal im Kanton Glarus. Foto: Urs Flüeler/Keystone

Allein im Kanton Bern kam es in den letzten vier Wochen zu vier tödlichen Unfällen durch Abstürze und Steinschläge in den Bergen. Anfang Monat wurde eine Frau am Gantrisch von einem Stein tödlich getroffen (zum Bericht).

Im Kanton Wallis riss am Matterhorn gestern ein Steinschlag zwei Bergsteiger in den Tod.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen