Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Wähler einseitig informiert – SP und SVP wehren sich

Will gegen einen «demokratiepolitischen Skandal» vorgehen: Mauro Tuena im Nationalrat. (Archivbild)
Findet die Erläuterungen des Bundesrats heikel: SP-Nationalrätin Evi Allemann. (Archivbild)
1 / 2
Weiter nach der Werbung

Unausgeglichene Gewichtung

Neue Praxis gefordert