Zum Hauptinhalt springen

Sommaruga attackiert die Asyl-Pläne der SVP

Bundesrätin Simonetta Sommaruga möchte die Flüchtlinge in Europa anders verteilen. Sie glaubt aber, dass dies in der EU nicht mehrheitsfähig ist. Die Pläne der SVP hält sie für Schaumschlägerei.

Sagt, sie habe noch nie einen vernünftigen Vorschlag für eine Alternative zum Dublin-System gehört: Bundesrätin Simonetta Sommaruga in Bern. (7. August 2014)
Sagt, sie habe noch nie einen vernünftigen Vorschlag für eine Alternative zum Dublin-System gehört: Bundesrätin Simonetta Sommaruga in Bern. (7. August 2014)
Peter Klaunzer, Keystone
Medienspaziergang an der Aare: Sommaruga unterwegs mit Journalisten. (7. August 2014)
Medienspaziergang an der Aare: Sommaruga unterwegs mit Journalisten. (7. August 2014)
Peter Klaunzer, Keystone
Plädiert dafür, Dublin zu überdenken: Sommaruga im Gespräch mit einem Journalisten. (7. August 2014)
Plädiert dafür, Dublin zu überdenken: Sommaruga im Gespräch mit einem Journalisten. (7. August 2014)
Peter Klaunzer, Keystone
1 / 3

Es war ein eher verstörendes Erlebnis für den Mann aus dem Wald. Als der einsame Zeltler – bärtig, langhaarig und mit barer Brust – aus seiner Behausung mitten im Wald kroch und sich unvermittelt einer Bundesrätin, einer Handvoll Chefbeamten und den versammelten Bundeshausjournalisten gegenübersah, da lachte Simonetta Sommaruga herzlich. Auch als der Zeltler sofort wieder im Zelt verschwand, um sich standesgemäss ein Hemd anzuziehen, hatte Sommaruga noch ein Lächeln im Gesicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.